Funktionale Sicherheit

Die Funktionale Sicherheit von Produkten gewinnt einen immer höheren Stellenwert. Davon sind in erheblichen Aufmaß auch elektrische bzw. elektronische Komponenten betroffen. Im Entwicklungsprozess muss daher sichergestellt werden, dass die Anforderungen an die Funktionale Sicherheit erfüllt werden.

 

Die internationale Norm IEC 61508 bzw. ihre deutsche Umsetzung als DIN EN 61508 „Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer/elektronischer/programmierbarer elektronischer Systeme“ ist die Grundnorm der Funktionalen Sicherheit. Als bereichsspezifische Normen wurden aus dieser Grundnorm weitere Normen abgeleitet, u.a. die

Die Zielsetzung der DIN EN 61508 ist es, definierte Sicherheitsziele zu erreichen, indem die von einem System ausgehenden Risiken auf ein tolerierbares Restrisiko vermindert werden. Dazu verlangt die Norm eine systematische Vorgehensweise, mit der die Sicherheitsziele nachweislich erreicht werden, insbesondere

Die anspruchsvollen Vorgehensweisen im Bereich der Funktionalen Sicherheit erfordern erfahrene und gut ausgebildete Mitarbeiter, die mit den geltenden Anforderungen vertraut sind. Unsere Mitarbeiter, die sich mit Themen der Funktionalen Sicherheit auseinandersetzen werden regelmäßig intern wie extern geschult. Einschlägige Projekterfahrung aus anspruchsvollen Projekten im Anwendungsbereich der Normen der Funktionalen Sicherheit wie z.B. DO178B oder DIN EN 60601 zeichnet unsere Mitarbeiter aus und macht uns zu einem zuverlässigen und kompetenten Partner für Ihre sicherheitsgerichtete Entwicklung elektronischer Systeme.

 

Wir entwickeln Erfolge. Sichere Erfolge.


Aktuelles

  • Lieferfähig bleiben: Wenn das Bauteil nicht verfügbar ist

    10.05.2021

    Extrem lange Allokationszeiten für die Lieferung wichtiger Elektronik-Komponenten treiben derzeit Geräteentwickler in der ganzen Welt um. Sie auch? Wir unterstützen Sie gerne durch Second Sources – Bauteilalternativen, die Sie schnell in Ihr System integrieren können.
    weiterlesen…

  • Zurich Instruments setzt auf Ultra-Low-Noise Schaltnetzteile von DAITRON

    05.05.2021

    Ein zu geringer Wirkungsgrad und unvorteilhaft große Maße: Für ihre neue Messgeräte-Linie UHF stieg Zurich Instruments vom klassischen Linearnetzteil auf das Ultra-Low-Noise Schaltnetzteil des japanischen Herstellers Daitron um. Welche Vorteile das hatte, erfahren Sie hier!
    weiterlesen…

  • Fachbeitrag aktuell: Safety richtig dokumentieren

    30.04.2021

    Wer Haftungsrisiken bei der Entwicklung von Antrieben minimieren möchte, muss von Anfang an genau dokumentieren. Deshalb sind für Entwicklungsprojekte, die im Rahmen der Vorgaben für funktionale Sicherheit ablaufen, bestimmte Methoden für die Dokumentation verbindlich vorgeschrieben. Welche das sind, zeigt dieser Beitrag in der Fachzeitschrift „SPS Magazin“.

    weiterlesen…

Erfahren Sie hier mehr!

Kontakt

LEBER Ingenieure

Haimendorfer Straße 52

D-90571 Schwaig

Deutschland

 

Fon: +49 911 215372-0

Fax: +49 911 215372-99

E-Mail: info@leber-ingenieure.de

Zum Kontaktformular