Grammer und Systemtechnik LEBER kooperieren bei der Entwicklung von Elektroniksystemen

 

Erfolgreiches Systems Engineering aus dem Inkubator: Seit über einem Jahr arbeitet das Ingenieursteam der Grammer AG mit unserem zusammen an zukunftsweisenden Projekten. Eine echte Win-Win-Situation für beide Unternehmen!

 

 

Den langfristig ausgelegten Kooperationsvertrag hatten wir bereits 2019 unterzeichnet, die Bilanz nach einem Jahr wird von beiden Seiten durchweg positiv bewertet. Wozu das Ganze? Ziel der Zusammenarbeit ist der Aufbau von Fach- und Methodenkompetenz im Bereich des Systems Engineering und damit die Verkürzung der Time-to-Market für innovative mechatronische Produkte der Grammer AG. Um das zu erreichen, haben wir unter anderem gemeinsame Prozesse und Methoden definiert, einen Lenkungskreis zur Sicherstellung der Strategieeinhaltung etabliert und einen Inkubator eingerichtet, in dem Mitarbeiter beider Unternehmen kontinuierlich an gemeinsamen Projekten arbeiten.

 

Dazu Dr. Marco Redwitz, Director R&D Electronics (Forschung und Entwicklung) bei Grammer: „Die Zusammenarbeit mit Systemtechnik Leber ermöglicht uns den Ausbau unserer Kompetenzen im Bereich Systems Engineering. So kombinieren wir im Rahmen laufender Projekte unsere Erfahrungen mit denen der LEBER Ingenieure und beschleunigen so den Aufbau von Prozess- und Technologie- Knowhow, das wir für die Entwicklung unserer Produkte in Zukunft benötigen.“

 

Inhalte der Zusammenarbeit – Bilanz nach 12 Monaten

 

In den vergangenen zwölf Monaten haben wir die Zusammenarbeit der Teams nach und nach deutlich intensiviert. Inzwischen haben wir bereits gemeinsame Methoden und Prozesse im Bereich der Co-Entwicklung von Mechanik sowie von Software und Elektronik für mechatronische Produkte festgelegt – natürlich entlang aktueller Standards. Zum Beispiel durch

 

 

Das gemeinsame Grammer-STL-Entwicklerteam erarbeitete auf dieser Basis bereits mehrere Konzepte für Produkte im Off-Road-Bereich bzw. für den Einsatz in Schienenfahrzeugen sowie für den automobilen Innenraum.

 

Kompetenzenbündelung für schnellere Erfolge

 

STL Geschäftsführer Stefan Angele bewertet das bisherige Ergebnis der Zusammenarbeit durchweg positiv: „Wir freuen uns sehr, mit dem Kooperationsvertrag die Basis für eine langfristige Zusammenarbeit gelegt zu haben. Beide Unternehmen stehen vor ähnlichen Herausforderungen – darunter vor allem die Einhaltung hoher Qualitäts- und Sicherheitsstandards in der Entwicklung von zunehmend vernetzten, elektrifizierten Komponenten hin zu modularen Systemlösungen. Dies wollen wir künftig schneller und erfolgreich meistern, indem wir unsere Kompetenzen bündeln und von Synergieeffekten profitieren“.

 

Herausragende Grammer Expertise im Bereich mechanische Aspekte meets gewachsenes Knowhow bei der Produktentwicklung mit Fokus  Elektronik und Software auf Seiten der LEBER Ingenieure – beides geht in einem gemeinsamen Partner Systems Engineering auf.

 

Und Dr. Michael Borbe, VP Global R&D bei Grammer ergänzt: „Den Aufbau von Elektronikkompetenz sehen wir als wichtigen Baustein in unserer globalen R&D Strategie, um in dem sich rasant ändernden Marktumfeld auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Ich bin stolz, dass wir mit Systemtechnik LEBER einen renommierten Partner in diesem Bereich gewinnen konnten, der diesen Weg mit uns geht“.

 

Das könnte Sie auch interessieren:


Aktuelles

  • Wissen im Clip: Ultra-Low-Noise Schaltnetzteile

    24.02.2021

    Was haben die neuen Schaltnetzteile den Linearnetzteilen voraus? Eine ganze Menge! Welche genau, erklärt unser Schaltnetzteil-Experte Denny Vogel im Kurz-Clip. 60 Sekunden, die sich lohnen!

    weiterlesen

  • Grammer und STL kooperieren bei der Entwicklung von Elektroniksystemen

    15.01.2021

    Two heads are better than one – zwei Köpfe sind besser als einer. Deshalb haben sich die Ingenieursteams der Grammer AG vor über einem Jahr mit unserem zusammengetan, um Innovationsprojekte im Bereich Systems Engineering voranzutreiben. weiterlesen…

  • Daitron Ultra-Low-Noise Schaltnetzteil soll „Produkt des Jahres“ werden!

    11.01.2021

    Jedes Jahr loben die Experten der Fachzeitschrift Computer&Automation das „Produkt des Jahres aus“. In diesem Jahr sind wir unter den Finalisten – in der Kategorie „Stromversorgungen“ mit dem Ultra Low Noise Primärschaltregler von Daitron. Jetzt abstimmen und gewinnen!

    Weiterlesen

Erfahren Sie hier mehr!

Kontakt

LEBER Ingenieure

Haimendorfer Straße 52

D-90571 Schwaig

Deutschland

 

Fon: +49 911 215372-0

Fax: +49 911 215372-99

E-Mail: info@leber-ingenieure.de

Zum Kontaktformular